Krisen-Tiefs-Burnout

Krisen-Tiefs-Burnout

Sie fühlen sich emotional erschöpft, sind am Ende eine Arbeitstages ausgelaugt und wenn sie frühmorgens aufstehen bereits müde. Das sind erste Alarmzeichen, dass Sie etwas verändern müssten, aber man will sie übersehen und sich durchschleppen. Nach dem Motto: «Nur eine Krise, bin gerade in einem Tief, aber es kommt schon wieder».

Dann fällt Ihnen auf, dass Sie anderen Menschen gegenüber abgestumpfter geworden sind und es Sie anstrengt und stresst mit anderen zusammenzuarbeiten. Die zwischenmenschlichen Spannungen und gegenseitigen Schuldzuweisungen reiben Sie auf und Sie vermissen schmerzlich die entspannte Atmosphäre von früher und sehen wenig lohnende Ziele in der Zukunft vor Augen. 

Es ist in Ihrem Leben alles etwas enger geworden, Sie vernachlässigen Ihren Freundeskreis und Ihre Hobbys. Sie schlafen schlechter und sexuell war auch schon mehr los. Das wären dann schon deutliche Alarmzeichen, dass Sie in Richtung Burnout schlittern. Typischerweise geben Sie aber den Glauben nicht auf, dass Sie es doch noch schaffen werden und überschätzen Ihre Fähigkeiten mit den gegebenen, aber leider unpassenden Situationen fertig zu werden. Scheitern geht gar nicht. Auch die Zeichen Ihres Körpers missachten Sie und Hinweise von nahen Vertrauten schlagen Sie in den Wind. Sie leben in einer Art Problemtrance, die Sie blind macht und aus der Sie keinen Ausgang finden. Zudem macht Corona aktuell die Sache auch nicht einfacher. 

Der wichtigste Schritt in dieser Situation ist,  holen Sie sich Hilfe von aussen, von Dritten. Vertrauen Sie sich jemandem an. Überdenken Sie zusammen Ihre Situation gründlich. Es gibt Lösungen, es gibt Hoffnung es gibt eine Zukunft. Der Ausbruch aus der Problemtrance kann gelingen, es gibt mehrere Ausgänge, Sie können wählen. Vielleicht hilft Ihnen auch Hypnose dabei und öffnet Ihnen wieder den Weg zu Ihren wertvollen Ressourcen, macht Sie wieder neugierig aufs Leben und was alles daraus werden kann.

Wenn Sie diese aussenstehende Person nicht in Ihrem Umfeld finden, dann nehmen Sie mit mir Kontakt auf und vereinbaren Sie ein Kennenlern-Gespräch Ich kenne diesen Zustand aus eigener Erfahrung und bin gerne bereit Ihnen zu helfen und den Weg gemeinsam zu gehen.

Verwurzelt